Sternfahrt und Fahrerparty 2009

Sternfahrt der Fahrer des Kreises Borken

 

Ehrung der Kreismeister, Kreis-Cup-, und Westmünsterlandcup-Gewinner

 

Am Samstag, 25.04.2009 begann die Sternfahrt des Kreises Borken, die ihr Ziel in der Dinkelgemeinde hatte. 30 Gespanne aus dem Kreis Borken, den Nachbarkreisen und aus dem Sauerland trafen zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr auf der Anlage des Reitervereins St. Georg Heek-Nienborg ein. Nachdem die Pferde auf verschiedenen Wiesen und benachbarten Höfen untergebracht und versorgt waren, fand ab 20:00 Uhr die große Fahrerparty statt. In geselliger Runde war für Musik und auch für das leibliche Wohl am Grillstand und an der Theke bestens gesorgt. Nach dem Abendessen hat Hans-Georg Zurhausen zusammen mit dem Vertreter der Sparkasse Westmünsterland, Hermann Wierling die Ehrung der Westmünsterlandcup-Gewinner 2008/2009 und die Ehrung der Kreismeister und der Kreis-Cup-Gewinner des Jahres 2008 vorgenommen. Die Gewinner des Westmünsterlandcups sind bei den Hobbyfahrern: Luisa Inholte, Hermann-Josef Höing, Thomas Müller und Werner Temminghoff. Die Gewinner bei den Turnierfahrern sind: Max Schlüter, Petra Leveling, Thorsten Röder und Eva Telaar. Die Kreismeisterschaft des Jahres 2008 in der Klasse A wurde bei der Kutschengilde Hamaland ausgefahren, hier siegten: Karola Twyhues, Petra Leveling und Martin Ostendorf. Die Kreis-Cup-Gewinner 2008 sind: Andreas Meetz, Rainer Jödden, Petra Leveling und Michael Bügener.

 

Nach der Nacht der Fahrer im Stroh, im Zelt, im Wohnwagen oder einfach in der Reithalle auf dem Sandboden, wurde am Sonntagmorgen ein Frühstück für die 80 Fahrer vorbereitet. Nach erfolgter Stärkung startete ein Kutschenkorso um 10:30 Uhr. Nach dem Mittagessen endete die Sternfahrt und die FahrerInnen traten den Heimweg an.

Friedrich Jasper, Vorsitzender des Reitervereins St. Georg Heek-Nienborg, war sehr erfreut, dass der Reiterverein als Gastgeber der kreisweiten Sternfahrt fungieren durfte und freute sich über die große Resonanz. 

 

Ein herzlicher Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern und Mitgliedern des Reitervereins, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre!